Welche Inhalte umfasst die PsychErgo-Weiterbildung?

Die PsychErgo-Weiterbildung gliedert sich nach Lernschwerpunkten in Grundlagen-Seminare, Weiterführende Seminare und Professionalisierungs-Angebote. (Das PsychErgo-Institut bietet darüber hinaus Fachübergreifende-Seminare an sowie eine Weiterbildung für Ergotherapeutinnen die Job Coaching durchführen.)

Grundlagen Seminare

Die Seminare beinhalten die Vermittlung von Grundlagen und Besonderheiten für eine Individualisierte Ergotherapie nach dem PsychErgo-Konzept. Sie lernen z.B. eine authentische klientenzentrierte transaktionale Gesprächsführung und wie Sie die therapeutische Beziehung zum Klienten wertschätzend gestalten. Ebenso erfahren Sie wie Sie die Angehörigen in die Therapie einbinden können oder die Kooperation z.B. mit Ärzten managen. Dazu erhalten Sie Konzepte und Techniken um Ihre persönliche inneren Haltung und ethische Verantwortung als Ergotherapeutin in Blick zu nehmen und weiterzuentwickeln. Desweiteren lernen Sie wie die individualisierte Ergotherapie durchgeführt wird, vor allem wie Vertragsarbeit genutzt wir um z.B. eine genaue Zielvereinbarung und überprüfbare Behandlungsplanung mit Ihrem Klienten zu entwickeln. Darüber hinaus werden wichtige Kriterien und Einflussfaktoren zur Gestaltung erfolgreicher Ergotherapie vermittelt.

Weiterführende Seminare

Die Weiterführenden Seminare behandeln spezifische Themen orientiert an den Krankheitsbildern oder besonderen Behandlungstechniken. Einen wichtigen Schwerpunkt bildet die Lehre der Psychopathologie, auch aus psychodynamischer und Sicht der Humanistischen Psychotherapie, einschließlich der Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften und Psychologie. Sie lernen das Störungsbild, von der „eigentlichen“ Persönlichkeit ihrer Klienten, zu unterscheiden sowie geeignete Interventionstechniken in der ergotherapeutischen Behandlung zu nutzen. Sie erhalten ein umfassendes Handwerkszeug, womit Sie mit ihren Klienten individuell angepasst, deren Ressourcen aktivierend und betätigungsorientiert arbeiten können. Sie lernen hilfreiche Erklärungsmodelle und praxiserprobte Methoden, in Abgrenzung zu Psychotherapie-Verfahren, in ergotherapeutischer Einzel- und Gruppenbehandlung anzuwenden.

Professionalisierungs- Angebote

Diese Seminare und Angebote bieten professionellen Raum für Fall-Besprechungen, Theorie-Fragen, Präsentationen, persönliche Arbeiten und vielem mehr. Diese Angebote dienen auch der Vorbereitung zum Abschluss der Weiterbildung mit dem Zertifikat PsychErgo-Expertin bzw. PsychErgo-Experte. Die Praxis-Kompetenz-Seminare bieten Ihnen einen individuellen Lern- und Übungsraum, so dass Sie im Sinne des Clinical Reasoning Ihre Intuition und Erfahrungen reflektieren, trainieren sowie bewusst für eine optimale individualisierte Ergotherapie einsetzen können. Die selbst eingebrachten Themen sind außerdem für Ihre Zertifizierung nützlich, weil Sie so die notwendigen Praxis-Kompetenz-Nachweise erlangen. Bei Bedarf besteht im Einzelfall und nach persönlicher Absprache die Möglichkeit Einzel-Unterricht zu bekommen. Das PsychErgo-Konzept Seminar hilft Ihnen wichtige Zusammenhänge zu Philosophie und Ethik, individualisierter Ergotherapie und der Anwendung des PsychErgo-Konzepts zu verstehen. Damit sind Sie für die Zertifizierung zur PsychErgo-Expertin gut vorbereitet, aber ebenso gewappnet für Fachgespräche z.B. mit Ärzten oder Kolleginnen.

Wie und wann müssen die Seminare absolviert werden?

Jedes der Grundlagen- und Weiterführenden-Seminare sind in sich abgeschlossene Themen und können in beliebiger Reihenfolge nach den persönlichen Möglichkeiten absolviert werden. Sicherlich ist es nützlich das Einführungsseminar zu Beginn zu absolvieren, um die Grundlagen des psychisch-funktionellen Behandlungsverfahrens im Zusammenhang besser verstehen zu können. Dies soll aber kein „Muss“ sein und der Quereinstieg ist problemlos möglich!